klanginsel

10 Konzertfilme an 10 Orten auf der Roten Insel in Berlin-Schöneberg

BesatzungDock 1Dock 2Dock 3Dock 4
Dock 5Dock 6Dock 7Dock 8
Dock 9Dock 10

Anfang 2020 planten wir ein dezentrales Festival auf der ‚Roten Insel‘ in Schöneberg – an Orten, wo normalerweise keine Musik stattfindet. Unser Vorbild dazu war das Festival „Klangstraße – Ein Tag voller Musik in der Resi“ in Reinickendorf, an dem wir selbst 2019 in einem Fotostudio und in einem Bioladen aufgetreten sind.

Ein Musikbeitrag pro Ort – das war der Plan, für den wir auch die Dezentrale Kulturarbeit Tempelhof-Schöneberg als Förderer gewinnen konnten. Kurz bevor der erste Corona-Fall in Berlin bekannt wurde, führten wir Gespräche mit interessierten Ladenbesitzer*innen, Gastronom*innen u.a. Orteinhaber*innen und erhielten begeisterten Zuspruch. Bald sollte alles verbindlich festgelegt werden – was dann folgte, ist ja bekannt…

Trotz der ersten Lockerungen wollten wir ein Vielleicht-Festival im Herbst nicht planen, also stellten wir unser Konzept um und rückten dabei die Orteinhaber*innen mehr in den Fokus. Dafür konnten wir auch Harfenjule gewinnen: In 10 Konzertfilmen unterhält sie sich in Kurz-Interviews mit den Betreiber*innen der teilnehmenden Orte sowie weiteren Insel-Gestalter*innen über die momentane Situation und ihre jeweilige Verwurzelung auf der Insel. Die auftretenden Solokünstler*innen und Duos verleihen den Orten mit der Poesie ihrer Musik einen ganz eigenen Zauber.

Gefördert durch die Dezentrale Kulturarbeit Tempelhof-Schöneberg.